Jahresprogramm

2017

Die 40-Füßler   
Großtagespflege

Unsere Gruppe „40-Füßler“ besteht seit 2003 und seit 2013 sind wir im Erdgeschoss des BiM anzutreffen. Wir haben moderne Räumlichkeiten und auch einen schönen Garten, so dass die Kinder die Möglichkeit haben, draußen zu spielen. Wir begleiten unsere 20 Kinder gemeinsam in einem Team aus 4 Betreuern mit unterschiedlicher pädagogischer Vorbildung.
Wir setzen Grenzen, pflegen Rituale und geben Strukturen im Alltag. Wir fördern die sozialen und emotionalen Bedürfnisse, unterstützen die Bewegungsfreude, trainieren das Körperbewusstsein, schulen die Sprachkompetenz und bieten Gelegenheiten zum Experimentieren und Forschen mit unterschiedlichen Materialien.
Eine liebevolle und engagierte Betreuung findet Montag bis Freitag von 07.30 Uhr bis 15.00 Uhr statt.
Kommen Sie gerne vorbei, überzeugen sich selbst und verabreden mit uns ein ausführliches Betreuungsgespräch. Telefonisch sind wir unter der Nummer 040 / 2 48 681 31 erreichbar.

Mit DELFI® durch das 1. Lebensjahr
Termin: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag jeweils 9.15 bis 10.45 und 11.00 bis 12.30 Uhr
Ort: Raum 14
Leitung: Elisabeth Goldt-Rickers

Das erste Lebensjahr des Kindes ist besonders bewegend. Dein Baby lernt, erkennt und begreift jeden Tag etwas Neues. In drei Modulen bieten DELFI® Kurse eine altersgemäße Entwicklungsbegleitung von Anfang an. Babys genießen in einem wohlig warmen Raum, mit Ihren Müttern oder Vätern eine intensive Zeit. In der DELFI® Gruppe hat Dein Kind die Möglichkeit neu gewonnene Fähigkeiten und seinen Forschergeist auszuprobieren – auch im Kontakt zu Gleichaltrigen. In angenehmer Atmosphäre begegnen sich die Kinder, brabbeln, krabbeln… Es gibt Anregungen zu Streichelmassagen, Finger- und Tastspielen. Spielerisch wird die individuelle Bewegungs- und Sinnesentwicklung der Kleinsten unterstützt. Gleichzeitig gewinnt Ihr als Eltern Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Sicherheit im Umgang mit Eurem Baby. Erfahrungsaustausch über Entwicklung, Ernährung und praktische Tipps geben Dir eine zusätzliche Orientierung.

DELFI® Kurs – Informationen:
• DELFI® Kurse umfassen 3 Module über das gesamte 1. Lebensjahr Deines Babys – jeweils 10 Termine á 90 Minuten (An- und Ausziehen ist Teil des Gruppentreffs)
• Jedes DELFI®-Modul ist auch einzeln buchbar und falls einzelne Kurse nicht voll belegt sind, ist es auch möglich, zwischendurch einzusteigen
• In den Hamburger Schulferien machen auch wir Pause
• Melde Dich gerne schon vor der Geburt, damit Du von Beginn an dabei bist.

Ich freue mich auf Dich und Dein Kind. Ruf mich gerne an, wenn Du mehr wissen möchtest!
Elisabeth Goldt-Rickers, Tel. 040 / 63 31 13 50, www.delfi-alstertal.de

DELFI® Konzept der ev. Familienbildungstätte Celle

Afrikanisches Trommeln für Kinder ab 8 Jahre
Donnerstag, 16.00 bis 17.00 Uhr, ab Februar 2017
Ort: Raum 17
Leitung: Florence Etsey (Ghana)

Im Trommelkurs für Kinder wird nicht nur getrommelt und gesungen, es werden auch afrikanische Spiele gespielt. Florence fördert auf herzliche und dynamische Weise das Gefühl für Rhythmus und Timing. Die Kinder entdecken ghanaische Kpanlogo-Trommeln, Glocken und Shaker und lernen die Instrumente so zu spielen, dass ein gemeinsames Stück entsteht. Denn natürlich kann man gleichzeitig trommeln und singen!

Kontakt und Anmeldung bei Florence Etsey unter Tel. 040 / 18 04 79 85 oder
postmaster@african-life-dance-and-rhytm.de

Töpfern für Kinder ab 8 Jahre
Termin: Dienstag, 15.30 bis 17.00 Uhr, 14-täglich
Ort: Raum 16
Leitung: Heike Müller

Anmeldung im Kulturzentrum BiM unter Tel. 040 / 6 78 91 22

Russisch für Kinder
Termin: Montag 15.00 bis 17.45 Uhr, Freitag 15.00 bis 18.00 Uhr
Ort: Raum 16 und 17
Leitung: Olga Raykhlina

Der gemeinnützige Verein „Brücke e.V.“ bietet Russischunterricht und jetzt auch Malen für mehrsprachig aufwachsende Kinder an. Unsere Gruppen differieren nach Alter und Kenntnisniveau. Kinder ab dem 2. Lebensjahr sind bei uns herzlich willkommen. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Die genauen Zeiten der einzelnen Kurse und weitere Infos erfahren Sie unter Tel. 040 / 87 09 18 56

Klön- und Spielcafé
Termin: Montag, 14.30 bis 16.30 Uhr im Winterhalbjahr (Oktober bis März), 15.00 bis 17.00 Uhr im Sommerhalbjahr (April bis September), 14-täglich
Ort: Saal
Leitung: Susanne Werner

In gemütlicher Runde wollen wir in zwangloser, freundschaftlicher Atmosphäre Kaffee oder Tee trinken, Kuchen essen, Klönen und Spielen, z.B. Skat, Canasta und Rummikub. Für Kuchen und Getränke wird ein kleiner Kostenbeitrag erhoben.

Infos im Kulturzentrum BiM unter Tel. 040 / 6 78 91 22

Über Bewegung in Bewegung kommen
Termin: Mittwoch, 12.15 bis 13.00 Uhr
Ort: Raum 14
Leitung: Maren Matthies

Nach der Gymnastikrunde (45 min) gibt es wie üblich noch Zeit zum Klönschnack.
Ich freue mich auf Sie und halte Ihren/unseren Kreis offen für jedes Alter. Denn jeder kann dabei mitmachen, gleichgültig, ob er viel oder wenig Gymnastik in seinem Leben gemacht hat.

Anmeldung im Kulturzentrum BiM unter Tel. 040 / 6 78 91 22

Kreatives Schreiben – Schreibwerkstatt
Jeden 1. Dienstag im Monat, 18.00 bis 19.30 Uhr, Beginn: 2. März 2017
Ort: Raum 17
Leitung: Ute Kühl

Schreibtalent hat jeder! Erzählen Sie doch mal (wieder)! Bringen Sie Ihre Erfahrungen, Gefühle und Gedanken zum Ausdruck. Also nehmen Sie Papier und „spitzen“ Sie Ihren Stift. Lassen Sie Ihren inneren Autor „zu Wort“ kommen. Schreiben lernt man nur durch Schreiben. Mit viel Freude, abwechslungsreichen Übungen und kreativen Methoden unterstützen wir den Autor in uns. Lassen Sie sich überraschen! In diesem Kurs erleben wir Literatur auf vielfältige Weise. Hier wollen wir Schreiben, Vorlesen und überhaupt viel Vergnügen mit Literatur haben. Wir beschäftigen uns mit unterschiedlichen Texten, Themen und Genres u.a.: Märchen, Fabeln, Kriminalgeschichten, Gedichte… Lassen Sie sich auf dieses Abenteuer ein!

Anmeldung bei Ute Kühl unter Tel. 040 / 678 48 60 oder ute-kuehl@gmx.de

Deutsches Sozialwerk (DSW) e.V.
Termin: jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat, 15.00 bis17.00 Uhr
Ort: Saal
Vorsitzende: Frau Goldau

Fühlen Sie sich gelegentlich einsam? Suchen Sie Kontakt? Würden Sie gern mit anderen Menschen Ihre Gedanken austauschen? Haben Sie Freude an Spielen? Sind Sie an kulturellen Veranstaltungen wie z.B. Dia-Vorträgen oder Dichterlesungen interessiert? Dann kommen Sie zu uns!

Deutsches Sozialwerk (DSW) e.V., Verein für individuelle Hilfe und Pflege kultureller Interessen.

Schauen Sie doch einmal herein – vielleicht gefällt es Ihnen bei uns. Tel. 040 / 678 32 10

Verschiedene Gruppen

Naturschutzbund Deutschland (NABU), Gruppe Rahlstedt
Termin: jeden 2. Montag im Monat 19.00 bis 21.00 Uhr
Ort: Saal
Tel. 040 / 6 78 25 97 oder 040 / 6 78 16 78

Hamburger Verein der Deutschen aus Russland e.V
in Kooperation mit dem Seniorenbüro Hamburg e.V.
Treffpunkt, Information, Meinungsaustausch

Termin: Mittwoch 14.30 bis 16.30 Uhr
Ort: Raum 17
Kontakt: Seniorenbüro Hamburger e.V., Tel. 040 / 30 39 95 07

Doppelkopf
Termin: Mittwoch, 19.00 bis 22.00 Uhr
Ort: Saal/Raum 15
Ansprechpartnerin: Susanne Werner

Wer hat Lust mit uns Doppelkopf zu spielen? Wir sind eine Gruppe von bis zu 20 Leuten sehr unterschiedlichen Alters, die nach den Regeln des Deutschen Doppelkopfverbandes spielen. Dabei geht es immer sehr lustig zu. Zumindest Grundkenntnisse sollten mitgebracht werden. Jeder ist willkommen!

Anmeldung im Kulturzentrum BiM unter Tel. 040 / 6 78 91 22

Deutsch für Zuwanderer – Sprache im Alltag
Termin: Dienstag, 11.00 bis 12.00 Uhr
Ort: Raum 15
Ansprechpartner: Sprachbrücke Hamburg e.V.

Wir unterhalten uns auf Deutsch und machen gemeinsame Ausflüge – jeden Monat zu einem anderen Thema. Grundkenntnisse sind von Vorteil. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Gruppe hat maximal zehn Teilnehmer. Eine Anmeldung ist empfehlenswert.
Info und Anmeldung bei der Sprachbrücke e.V., Tel. 040 / 28 47 89 98 oder kontakt@sprachbruecke-hamburg.de

 

Verschiedene Kurse

Gedächtnistraining für alle
Termin: jeden 2. und 4. Montag im Monat, 18.30 bis 20.00 Uhr, Beginn: 10. April 2017
Ort: Raum 16
Leitung: Ute Kühl

„Mit dem menschlichen Gehirn ist es wie mit dem Fallschirm – er muss sich entfalten.“ Das darf ich nicht vergessen und schwupps – schon ist es weg! Hier gibt es eine Lösung: effektives Gedächtnistraining. Ein leistungsfähiges Gedächtnis ist nicht nur im Beruf wichtig, sondern auch im Alltag. In diesem Kurs werden wir u.a. unsere Aufnahmefähigkeit, Wahrnehmung, Konzentration und Reaktionsgeschwindigkeit verbessern. Dies geschieht mit Hilfe wirkungsvoller Methoden, eingängiger Strategien und listiger Techniken. Mit Humor, viel Freude und gemeinsamem Spaß gestaltet sich das Gedächtnistraining wirkungsvoll und leicht. So wird spielerisch und ganz „automatisch“ die Kopfarbeit gefördert. Spielen Sie mit!

Anmeldung bei Ute Kühl unter Tel. 040 / 6 78 48 60 oder ute-kuehl@gmx.de

Englisch Konversation
Termin: Donnerstag, 10.00 bis 12.00 Uhr, 14-täglich
Ort: Raum 15
Leitung: Sheila Gatermann

Diese Interessengruppe trifft sich 14-täglich zum englischen Plausch. Die Gruppe wählt sich ihre Themen selbst: ob englische Zeitung, Literatur, Film oder einfach nur Klatsch und Tratsch, alles ist möglich.

Anmeldung im Kulturzentrum BiM unter Tel. 040 / 6 78 91 22

Englisch Mittelstufe 1
Termin: Montag, 19.00 bis 21.00 Uhr
Ort: Raum 15
Leitung: Margret Tepper

Anmeldung bei Margret Tepper-Di Passa unter Tel. 040 / 64 20 78 00

Englisch Mittelstufe 2
Termin: Montag, 16.00 bis 18.00 Uhr
Ort: Raum 15
Leitung:  Margret Tepper

Anmeldung bei Margret Tepper unter Tel. 040 / 64 20 78 00

Improvisationstheater
Termin: Mittwoch, alle 3 Wochen, 18.00 bis 20.00 Uhr, ab 14. Februar 2017. Der Kurs ist zunächst auf 4 Termine begrenzt; weitere Termine sind möglich.
Ort: Raum 15/Saal
Leitung: Ute Kühl

Beim Improvisationstheater ist der Akteur gleichzeitig Schauspieler, Autor und Regisseur. Es liegt an ihm, was passiert. Alle Szenen sind aus dem Stegreif. Sie entstehen im Augenblick für den Augenblick und sind frei erfunden. Die Mitspieler bzw. die Leiterin gibt den Spielern Bestimmtes vor: wie Berufe, menschliche aber auch tierische Eigenschaften, Emotionen, Orte. Bei jedem „Theaterstück“ entstehen faszinierende Welten, es erscheinen überraschend Geschöpfe und Wundersames bricht sich Bahn. Die „Stücke“ können hochspannend, witzig oder auch sehr dramatisch sein. Hier sind Ideen, Intuition und wache Spielfreude gefragt. Trauen Sie sich, gemeinsam ein wenig Leichtsinn zu leben! Ja!

Anmeldung bei Ute Kühl unter Tel. 040 / 6 78 48 60 oder ute-kuehl@gmx.de

Heilsames Singen – Offenes Singen für Herz und Seele
Termine: jeden ersten Dienstag im Monat (ausgenommen Schulferien), 19.30 – 21.00 Uhr
21. März / 4. April / 2. Mai / 6. Juni / 4. Juli / 5. September / 10. Oktober / 7. November / 5. Dezember
Ort: Raum 14
Leitung: Friederike Wortmann, Dipl. Rhythmikerin/Musik-& Bewegungspädagogin, zertifizierte Singleiterin für Heilsames Singen

„Wer reden kann, kann auch Singen“, so ein altes afrikanisches Sprichwort. Die meist mantrischen Lieder sind kurz und einfach zu lernen. Im gemeinschaftlichen Zusammenklang berühren sie unser Herz und unsere Seele. Sie erden uns und verbinden uns mit dem Göttlichen. Sie berühren, schaffen einen Zugang zur Lebensfreude und wirken heilsam. Mantras und Chants aus verschiedenen Traditionen und Kulturen, werden auf Deutsch, auf Englisch und in anderen Sprachen gesungen.

Vorkenntnisse: nicht erforderlich. Sei willkommen!
Bitte hallengeeignete Schuhe, bequeme Kleidung und etwas zu trinken (am besten Wasser) mitbringen.

Kosten: 12,- € pro Termin

Afrikanisches Trommeln
Termin: Donnerstag, 18.30 – 20.00 Uhr und 20.00 – bis 22.00 Uhr, ab Februar 2017
Ort: Saal
Leitung: Florence Etsey (Ghana)

Rhythmus, Gesang und Tanz begegnen uns in nahezu allen Bereichen des afrikanischen Lebens – die Arbeit erledigt sich so leichter, das Gemeinschaftsgefühl wird gefestigt und eine positive Grundstimmung entsteht. Florence fördert auf dynamische Weise das innere Gespür für Rhythmus und gemeinsames Spiel. Das passende Timing und die verschiedenen Techniken des Spielens vermittelt sie beim Trommeln sowie durch gleichzeitiges Singen und Spielen eines Rhythmusinstrumentes in Bewegung. Come and feel the flow! Ein Einstieg in die Kurse ist jederzeit möglich.

Anmeldung bei Florence Etsey unter Tel. 040 / 180 47 985 oder postmaster@african-life-dance-and-rhythm.de

Pilates
Termin: Donnerstag, 19.15 bis 20.15 Uhr
Ort: Raum 14
Leitung: Svenja Brodersen

Pilates ist ein ganzheitliches Training für Körper, Geist und Seele, bei dem die Balance des Bewegungsapparates im Vordergrund steht. Kraft, Flexibilität, Haltung und Körperkontrolle werden unter Einbeziehung der Atmung deutlich verbessert. Pilates eignet sich hervorragend als Beckenbodentraining und ergänzend als Rückbildungsgymnastik nach der Schwangerschaft. Unterricht in angenehm kleiner Runde! (6 bis 10 Personen). Das Training ist unabhängig von Alter und Fitnessstand. Auf Anfrage ist das Schnuppern im aktuell laufenden Kurs möglich.
Start des ersten 8er Blocks in diesem Jahr: 12. Januar 2017 bis 02.März 2017. Weitere Kurse sind geplant. Ein späterer Einstieg ist meist möglich. Bei Interesse bitte telefonisch oder per E-Mail anfragen: svenjabrodersen@web.de oder Tel.: 040 / 66 93 03 95

DanseMotion – powervoll – wild – entspannend
Termin: Freitag, 18.00 bis 19.30 Uhr, (14-täglich), ab 20. Januar 2017
Ort: Raum 14
Leitung: Winfried Scharffenberg

Vielseitiges Tanzen zu Musik aus aller Welt, sowie inspirierende, entspannende und berührende Momente führen zu nachhaltigem Wohlbefinden. Tanzkenntnisse sind nicht erforderlich, geeignet für Menschen jeden Alters. Getanzt wird in bequemer Kleidung und leichten Hallenschuhen. (Trinkflasche mitbringen)

Anmeldung und Infos bei Winfried Scharffenberg unter 040 / 87 50 03 75 oder 0176 / 56 95 14 40

Yoga – Gymnastik – Meditation
Termin: Montag, 19.30 bis 21.00 Uhr
Ort: Raum 14
Leitung: Maren Matthies

Geist, Körper und Seele brauchen Kräftigung und Ruhe. Mit ganzheitlichen Übungen wie
• Mobilisierung der Wirbelsäule
• Kräftigung der Muskulatur
• Atemübungen und Meditation
• Begleitende Gespräche
wollen wir uns diesem Ziel nähern.

Anmeldung im Kulturzentrum BiM unter Tel. 040 / 6 78 91 22

Kundalini Yoga für Schwangere
Termin: Dienstag 19.30 bis 21.00 Uhr (geschlossener Kurs an 8 Terminen, Beginn: 3. Januar 2017)
Ort: Raum 14 oder 15
Leitung: Elske Baumeister

Die Schwangerschaft ist eine außergewöhnliche und intensive Zeit, in der Du als Frau tiefgreifende körperliche, emotionale und mentale Veränderungen erlebst. Achtsame Körperübungen, bewusst geführte Atemübungen und Meditationen sowie tiefe Entspannung stärken den Körper und helfen, das Vertrauen in die eigene innere Kraft zu entwickeln und zu stärken. Viele Yogahaltungen sind zugleich Gebärpositionen. Dieses Wissen kann der werdenden Mutter helfen, die Kraft der Wehen für den Fortgang der Geburt zu nutzen.

Weitere Informationen und Anmeldung bei: Hebamme Elske Baumeister unter Tel. 0176 / 637 37 387 oder hebamme-baumeister@gmx.de

Zielsicher – die Kunst der Schlagfertigkeit
Termin: Mittwoch, 11.00 bis 12.30 Uhr, Beginn: 22. März 2017. Der Kurs ist zunächst auf 4 Termine begrenzt; weitere Termine sind möglich.
Ort: Raum 15
Leitung: Ute Kühl

„Ich bin total schlagfertig – leider erst Stunden später.“ Kennen Sie das? Nachher wissen wir immer, wie wir uns verhalten sollen. Machen Sie das zu Ihrem Vorteil: Ihre jetzigen Gedanken sind der Anfang Ihrer nächsten (wort)gewandten Reaktion. Wie das funktioniert? In diesem Kurs lernen wir nicht nur das! Wir werden uns auch mit Körpersprache, Selbst- und Fremdwahrnehmung beschäftigen. Gemeinsam werden wir unsere Kommunikationsstärken ausbauen. Wir werden freundlich, zielsicher und punktgenau das sagen, was wir wirklich zu sagen haben. Mit Humor und viel Freude probieren wir uns aus. Sie werden staunen, was Sie so alles bewirken können.

Anmeldung im Kulturzentrum BiM unter Tel. 040 / 6 78 91 22

Künstlerische Kurse + Gruppen

Aquarellmalen
Termin: Mittwoch, 10.00 bis 12.00 Uhr
Ort: Raum 17
Leitung: Carmen Hansch

Lernen Sie die Stimmungen der Natur schnell einzufangen oder mit Geduld und Muße Ihre Lieblingsmotive zu aquarellieren. In diesem Kurs können Anfänger und Fortgeschrittene Aquarelltechniken ausprobieren und sich vieles über Bildaufbau, Licht und Schatten, Skizzieren und Kolorieren aneignen.
Laufender Kurs, der aber immer wieder Teilnehmer aufnehmen kann.

Anmeldung Kulturzentrum BiM unter Tel. 040 / 6 78 91 22

Acryl- und Aquarellmalen
Termin: Montag, 18.00 bis 20.15 Uhr
Ort: Raum 17
Leitung: Hanna Wilken

• Seh-, Zeichen-, Kompositionsübungen
• Farbenlehre, Mischübungen
• verschiedene Maltechniken
• Bildaufbau
• Stillleben
• Landschaften
• individuelle Förderung

Dieser laufende Kurs ist auch für Anfänger und Wiedereinsteiger gut geeignet.

Anmeldung im Kulturzentrum BiM unter Tel. 040 / 6 78 91 22

Porzellanmalerei
Termin: Dienstag 10.00 bis 12.30 Uhr und Mittwoch 17.30 bis 20.00 Uhr
Ort: Raum 17
Leitung: Heide-Marie Seubert

Interessierte sollten einmal vorbeikommen und sich die wunderschönen Produkte dieser Kurse anschauen. Trotz des durchweg hohen Leistungsniveaus ist dieses laufende Angebot auch für Anfänger gut geeignet.

Anmeldung im Kulturzentrum BiM unter Tel. 040 / 6 78 91 22

Schmuck und mehr
Termim: Mittwoch, 19.00 bis 21.00 Uhr
Ort: Raum 16
Leitung: Hannelore Franz

Ein Kursangebot für Anfänger und Fortgeschrittene, bei dem Sie nicht nur das Fädeln von Ketten und Armbändern lernen, sondern auch Acrylmalerei und Strukturgestaltung auf verschiedenen Materialien ausprobieren können. Sie können also aus einem großen Angebot wählen, was Sie machen möchten. Alles unter fachlicher Anleitung. Bei Interesse also einfach mal reinschauen!

Infos im Kulturzentrum BiM unter Tel. 040 / 6 78 91 22

Töpfern
Termin: Dienstag, 18.30 bis 21.30 Uhr
Ort: Raum 16
Leitung: Heike Müller

Für das Jahr 2017 ist ein Töpfertag geplant. Hier können Sie einen Tag lang von 10.00 bis 18.00 Uhr nach Herzenslust töpfern. Den Termin erfragen Sie bitte im Kulturzentrum BiM.

Anmeldung im Kulturzentrum BiM unter Tel. 040 / 6 78 91 22

Patch-Work
Termin: jeden 1. und 3. Montag im Monat, 18.00 bis 21.00 Uhr
Ort: Raum 16
Kontakt: Ute Wittig

Neuer Patch-Work-Treff, im Osten von Hamburg, sucht noch Gleichgesinnte zum gemeinsamen „Patchen“, Klönen und zum Erfahrungsaustausch.

Infos bei Ute Wittig, Tel. 040 / 668 43 31

Verschiedene Tagesworkshops

Hüte nähen – Tiere häkeln – Filzen mit der Nadel
Termin: Samstag, 18. Februar, Samstag, 25. März, Samstag, 7. Oktober 2017, jeweils 11.00 bis 13.30 Uhr
Ort: Raum 17
Leitung: Margret Heise

Möchten Sie sich selbst einen Hut oder einen Loop (Schal) nähen, Tiere häkeln oder filzen ohne Wasser und Seife? An diesen Samstagen können Sie eine dieser Techniken ausprobieren.

Anmeldung im Kulturzentrum BiM unter Tel. 040 / 6 78 91 22

Zahlenmystik und Tarot
Termin: Sonntag, 5. März 2017, 10.00 bis 16.00 Uhr
Ort: Raum 16
Leitung: Ursula Patzke

Es ist kein Zufall, an welchem Datum wir geboren sind und welche Namen wir tragen. Beide geben Auskunft über Schicksal und Lebensweg. In diesem Workshop errechnen wir aus Ihrem Geburtsdatum und Ihren Namen Ihre persönlichen Tarotkarten. Wir schauen uns an, was die Bilder über Ihren Lebensweg erzählen. Bitte mitbringen: Schreibblock, Stift, Taschenrechner, Tarotkarten, wenn vorhanden.

Anmeldung bei  Ursula Patzke, Tel. 04102 / 55 460 oder ursulapatzke@web.de

Wir schauen dem Tarot in die Karten
Termin: Sonntag, 29. Oktober 2017, 10.00 bis 16.00 Uhr
Ort: Raum 16
Leitung: Ursula Patzke

An diesem Tag lernen Sie die Tarotkarten kennen und erleben ihre große Aussagekraft.
Sie erfahren, wie Sie die Karten im Alltag zur Klärung von Fragen und zur Besinnung auf sich selbst nutzen können. Wir üben kurze und kraftvolle Kartenlegungen mit den Fragen, die Sie mitgebracht haben. Der Workshop eignet sich auch für die Auffrischung und Erweiterung vorhandener Tarot-Kenntnisse.

Anmeldung bei  Ursula Patzke, Tel. 04102 / 55 460 oder ursulapatzke@web.de Bei entsprechender Nachfrage sind weitere Termine möglich.

Führungen

Kräuterführung – Wildgemüse und Kräuter für die Küche
Termin: Führung mit Kochen: 21. Mai, 12 Uhr, Führung ohne Kochen: 25. Juni und 17. September 2017, 14 Uhr
Treffpunkt: Nach Absprache
Leitung: Christa Hein-Alex (Heilpflanzenkundige und Rutengängerin)

Es interessieren sich immer mehr Menschen für natürliche Heilmittel und die Möglichkeiten
der Heilpflanzenkunde. Auch für Maria Treben galt, dass unsere so genannten Un-(Wild)-kräuter regelrechte Wunder vollbringen können. Wesentlich ist, dass man die Wirkstoffe dieser Pflanzen  gut kennt. Aber auch für die Küche sind sie interessant. Deshalb können Sie bei der Maiführung hinterher gemeinsam ein leckeres Gericht mit den gesammelten Kräutern kochen.

Anmeldung bei Christa Hein-Alex, Tel. 040 / 678 23 21

Ur-Kraft-Plätze – Geomantische Wanderungen
Termin: Sonntag, 19. März, Sonntag, 22. Oktober 2017, 14 Uhr
Treffpunkt nach Absprache
Leitung: Christa Hein-Alex (Heilpflanzenkundige und Rutengängerin)

Eine Wanderung in näherer Umgebung zu Orten der Kraft mit unterschiedlichen Energien. Auf diesen Plätzen werden wir – mit allen Sinnen und dem Werkzeug des Rutengängers – , die Ortsqualität untersuchen. Mit Achtsamkeit begeben wir uns auf den Weg, z.B auf die „Spuren der Endmoränen“, um uns auf die Naturkräfte einzustimmen. Hierdurch kann ein Ausgleich unserer eigenen Energetik geschaffen werden. Die ortsbezogene Energie zeigt sich z.B. durch den Wuchs der dort stehenden Bäume und Pflanzen.

Anmeldung bei Christa Hein-Alex, Tel. 040 / 678 23 21. Bei entsprechender Nachfrage ist noch ein Zusatztermin im November möglich!

Lichtbildervorträge und Filme

Eine Reise durch das faszinierende Nordostindien
Lichtbildervortrag von Ralph Volkland
Termin: Mittwoch, 25. Januar 2017, 19.30 Uhr
Ort: Saal

„Im März 2012 reiste ich wieder auf eigene Faust nach Meghalaya und Assam, um eine digitale Fotoreportage mit einigen Videosequenzen über diese beiden indischen Bundesstaaten zu erstellen.
Während meiner Reise schlug ich am Rande der Großstadt Shillong mein Hauptquartier bei einer mittlerweile befreundeten Familie auf. Von dort aus startete ich mehrere Touren in das südliche Meghalaya. Ich bin in Orte vorgestoßen, wohin in den letzten Jahrzehnten kaum ein westlicher Reisender gelangte. Dabei kam ich auch nach Shella, keine 10 km von Bangladesch entfernt, das sich als ein kleiner Schmelztiegel der verschiedensten Kulturen von Indien präsentiert. Ich stieß im südlichen Meghalaya auf heiße Quellen am Fuße eines schlafenden Vulkans und ich bin in sehr abgelegene Dörfer (eingebettet in eine herrliche Landschaft) vorgestoßen, die ich nur im Begleitschutz einiger befreundeter Khasi-Bewohner unternehmen durfte, da sie dort Auswärtigen (egal ob Inder oder Nichtinder) sehr misstrauisch begegnen. So ist es mir gelungen, den Argwohn gegenüber Fremden zu brechen, so dass es sogar zu einer Einladung kam. Ich durfte sie dann auch fotografisch dokumentieren. Zudem bin ich immer wieder in Shillong unterwegs gewesen, um dort neue Ecken zu entdecken. Höhepunkt in Shillong war für mich die außergewöhnliche Erlaubnis, bei sehr warmherzigen Hindus ein feierliches Fest in einem Hindu-Tempel fotografieren zu dürfen. Später bin ich dann zu einer Tour durch das benachbarte Assam gestartet, welches sich sehr stark von Meghalaya unterscheidet. Dort bereiste ich mehrere kleine Orte und dokumentierte dort das gewöhnliche Alltagsleben auf der Straße. Auch dort erhielt ich die Erlaubnis, die Hindus beim Beten in einem kleinen Tempel zu fotografieren. Höhepunkt dieser Reise waren dort die wilden Tiere in der Natur von Assam. Zum Teil kam ich mit Hilfe der Parkranger bis auf weniger als 10 Meter an die Tiere heran. Ich berichte in diesem Vortrag über 2 Bundesstaaten, die benachbart sind, sich jedoch sehr stark voneinander unterscheiden. Sie sind beinahe noch ein weißer Fleck auf der Landkarte.“

Finnisch Lappland. Winterliche Impressionen
Lichtbildervortrag von Ekkehard Bruns
Termin: Mittwoch, 8. Februar 2017, 19.30 Uhr
Ort: Saal

Kommen Sie mit auf eine Reise in den äußersten Nordwesten Finnisch-Lapplands. Neben der Polarlichtfotografie haben wir ein abwechslungsreiches Tagesprogramm. Die Sami (die Lappen), ihre Lebensweise und Geschichte, begleiten uns während der gesamten Reise. Uns erwartet eine vielfältige abwechslungsreiche Landschaft: weite, offene Flächen, zugefrorene Seen und verschlungene Wege durch den tief verschneiten Wald. Auf Minnas Rentierfarm erfahren wir etwas über das Leben der Rentierzüchter und ihre Tiere, unternehmen eine kleine Runde mit dem Rentierschlitten. Wir besuchen die Huskyfarm von Anna und Pasi, die zu jedem ihrer 152 Hunde eine Geschichte zu erzählen wissen. Dann fahren wir selbst einen Hundeschlitten, einer sitzt auf dem Schlitten, der andere steht dahinter, lenkt und bremst. In warme Decken und Rentierfelle gehüllt, im Schlitten sitzend, von einem Motorschlitten gezogen, fahren wir durch eine fantastische Schneelandschaft. Mit Schneeschuhen steigen wir auf den 397m hohen Jyppyrä Berg. Von oben haben wir einen fantastischen Blick auf die Landschaft, die Fjälls und den zugefrorenen Ounasjärvi-See.
Diese Reise zeigt eindrucksvolle Landschaften, kulturelle Highlights, Informationen zu Land und Leuten und natürlich die Nordlichter.

Paula Moderson-Becker
Leben und Werk – Eine Malerin an der Wende zwischen Tradition und Moderne
Lichtbildervortrag von Christine Belling
Termin: Mittwoch, 29. März 2017, 19.30 Uhr
Ort: Saal

Anlässlich der Ausstellung zu Paula Modersohn-Becker im Bucerius Kunstforum vom 4.2. – 1.5.2017 zeigen wir zur Einführung den Vortrag von Christine Belling: Als Paula Modersohn-Becker (1876 – 1907) 31jährig stirbt, gehört sie zu denen, die zusammen mit den französischen Nachimpressionisten eine neue Kunstepoche in Europa einleiten. Diese bahnbrechende Leistung entstand in einem ständigen Kampf gegen Erwartungen, die eine Frau um 1900 zu erfüllen hatte. Paula Modersohn-Becker wollte Malerin werden und Außerordentliches leisten – und hat es geschafft. Nach ihrer künstlerischen Ausbildung in Berlin zieht sie in das legendär gewordene Künstlerdorf Worpswede zur Vervollkommnung ihrer Malerei. Dort sieht sie aber sehr bald die konventionelle Begrenztheit, die die gesamte deutsche Kunst um die Jahrhundertwende zu ersticken droht. Sie bricht insgesamt viermal nach Paris auf, – auch aus der Enge ihrer Künstlerehe mit Modersohn – , und entdeckt dort in der Kunstmetropole die Großen der Moderne wie Cézanne, van Gogh, Gauguin, Picasso, Matisse und Rodin. Diese Künstler werden ihre großen Lehrmeister bei der Suche nach Farbgebung und abstrahierender Form. In nur knapp sieben Jahren bis zu ihrem frühen Tod nach der Geburt ihrer Tochter schuf sie in einer ungeheuer leidenschaftlichen Arbeitsweise dann ein umfangreiches, bahnbrechendes Werk, das sie zu einer der bedeutendsten Künstlerinnen Europas machte.

Naturkundliche Streifzüge durch den Duvenstedter Brook
Lichtbildervortrag von Jens-Peter-Stödter, NABU-Arbeitskreis Walddörfer
Termin: Mittwoch, 19. April 2017, 19.30 Uhr
Ort: Saal

Im nördlichen Winkel Hamburgs liegt das Naturschutzgebiet Duvenstedter Brook. Hier finden seltene Pflanzen und Tiere vom Wollgras über den Laubfrosch bis zum Kranich einen geeigneten Lebensraum. Informationen zur Geschichte des Brooks und zu aktuellen Maßnahmen des Naturschutzes runden diesen Vortrag ab.
Der Eintritt ist frei. Der NABU Rahlstedt würde sich über eine rege Beteiligung und über eine Spende für die Naturschutzarbeit freuen.

USA – 5700 Meilen durch den Westen
Lichtbildervortrag von Kerstin Stolzenhain
Termin: Mittwoch, 6. September 2017, 19.30 Uhr
Ort: Saal

Ein spannendes und humorvolles Reiseabenteuer durch den gesamten Westen der Vereinigten Staaten von Amerika. In dieser Lichtbildershow spüren Sie dem Mythos von Abenteuer und Freiheit nach. Das „wahre“ Amerika liegt westlich des Mississippi, in den Bergregionen von Colorado und Wyoming, in den Wüsten von Arizona, Utah und Nevada, in den fruchtbaren Tälern von Kalifornien und Oregon. Hier liegen die landschaftlich beeindruckendsten Gebiete unserer Erde, hier wurde Amerika zum Mythos, entfaltet das Land seine ganze Kraft. Unsere Reise startet 2009 in San Francisco. Nach unseren ersten spannenden Begegnungen mit Bären im Yosemite Nationalpark geht die Fahrt durch die glühend heiße Wüste im Death Valley bis zum glitzernden Glücksspielparadies von Las Vegas. Hier bessern wir unsere Reisekasse auf und fahren weiter zum Colorado Plateau. Dort befinden sich die beliebtesten Naturschönheiten und Nationalparks im Südwesten: Arches, Antelope Canyon, Bryce, Canyonlands, Grand Canyon, Capitol Reef, Monument Valley, Wave und Zion. Unsere Reiselust führt uns bis zu den brodelnden und dampfenden Geysiren im Yellowstone Nationalpark. Im großen Bogen reisen wir über den Redwood Nationalpark an der Oregon Coast zurück nach San Francisco, auf dem legendären Highway No.1.

In 80 Tagen um die Welt
Lichtbildervortrag von Gunnar Green
Termin: Mittwoch, 11. Oktober 2017, 19.30 Uhr
Ort: Saal

Jules Verne einmal anders: Haithabu – Norwegen – Dubai – Indien – Himalaya – Thailand – Laos – Vietnam – Kambodscha – Philippinen – Mexico – Brasilien
Erlebnisse aus 30 Jahren Abenteuerreisen durch dir ganze Welt: Der Weltenbummler und Fotograf Gunnar Green erzählt mit Bildern, die „gewaltig“ sind, spannende Geschichten von Hippies, wilden Partys, Nervenkitzel und Natur pur. Ein berührender Vortrag, der nicht nur Sehnsucht aufkommen lässt, sondern viele Tipps die Welt selber zu entdecken vermittelt. Mehr Infos unter: www.gunnar-green.de

Alaska
Film von Karin und Peter Schwing (70min)
Termin: Mittwoch, 8. November 2017, 19.30 Uhr
Ort: Saal

In Whitehorse im Yukon-Territorium mieten wir einen Camper-Van, unser mobiles Zuhause für die vierwöchige Reise durch Yukon und das benachbarte Alaska. Das erste Ziel ist das Ende des 19. Jahrhunderts von Goldsuchern gegründete Dawson City am gewaltigen Yukon River. Von hier geht es hinüber nach Fairbanks in Zentral-Alaska, dem nördlichsten Punkt unserer Reise. Ein lohnender Abstecher auf dem Weg nach Süden ist der gewaltige Denali-Nationalpark, benannt nach dem 6.200 Meter hohen Denali, dem höchsten Berg der USA. Weiter südlich besuchen wir Anchorage, die größte Stadt Alaskas mit der größten Wasserflugzeugflotte der Welt. Der kleinste Teil des Landes hat Straßen; so ist hier das Fliegen so alltäglich wie für uns das Rad- oder Autofahren. In einem Land fünfmal so groß wie Deutschland, aber mit nur 700.000 Einwohnern, beginnt die Wildnis, sobald man die Stadt verlässt. Auf der Kenai-Halbinsel fahren wir nach Kenai und weiter nach Seward. Hier wird man daran erinnert, dass Alaska einst zu Russland gehörte. Von hier geht es zurück und durch das schöne Matanuskatal, die Gegend mit den meisten Gletschern und schneebedeckten Bergen.  Ein Abstecher führt uns nach Valdez am Golf von Alaska, die Stadt, die 1964 bei einem der schlimmsten Erdbeben völlig zerstört wurde. Nach einem Besuch in Skagway, wo einst die Goldsucher zu Tausenden ankamen, fahren wir zurück nach Whitehorse und erleben hier zum Abschluss dieser eindrucksvollen Reise den Canada Day, den kanadischen Unabhängigkeitstag.

Alle Jahre wieder…

Celtik Folk Session
Termin: Sonntag, 12. März und Sonntag, 24. September, 11.00 bis 14.00 Uhr
Ort: Saal
Ansprechpartner: Susanne Werner + Willie Stemwede

Auch in diesem Jahr wird es wieder zwei Folk-Sessions mit traditioneller und zeitgenössischer Folkmusik aus Irland, Schottland und Amerika geben.
Weitere Musiker sind herzlich eingeladen, sich an der Session zu beteiligen. Wie auf der grünen Insel, findet die Session traditionell am Sonntagvormittag statt. Es gibt leckere Brötchen, Kaffee oder ein zünftiges Guinness zu kaufen. Singen oder klatschen Sie mit und haben Sie einfach „a great time“!

Infos und Kontakt: folkwards@gmail.com

Frauenflohmarkt
Termin: Sonntag, 9. April 2017, ab 11 Uhr
Ort: Kulturzentrum BiM

Nur für Hobby-Händlerinnen.
Standreservierung ab 5. Januar 2017 im Kulturzentrum BiM unter: Tel. 040 / 6 78 91 22

Allgemeiner Flohmarkt
Termin: Samstag, 09. September 2017, ab 10 Uhr
Ort: Kulturzentrum BiM

Nur für Hobby-Händler.
Standreservierung ab 10. April 2017 im Kulturzentrum BiM unter: Tel. 040 / 6 78 91 22

Kinderfest
Termin: Samstag, 10. Juni 2017, ab 14.00 Uhr
Ort: Kulturzentrum BiM

Eine große Hüpfburg, viele Spiele und Überraschungen erwarten euch. So könnt ihr ein waschechtes Feuerwehrauto und einen Peterwagen mal aus der Nähe anschauen. Zur Stärkung gibt es selbstgebackene Waffeln, Kuchen und Würstchen.

Weihnachtsbasar
Termin: Samstag und Sonntag, 25. und 26. November 2017, 13.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Kulturzentrum BiM

Ein Basar zum Einstimmen auf die Weihnachtszeit: Geschenke aussuchen, Kaffee trinken, und selbstgebackenen Kuchen essen. Die Kreativen des Bürgerhauses und viele weitere Anbieter zeigen  Selbstgemachtes aus den Bereichen: Ton, Malerei, Patchwork, Teddys, Weihnachtsschmuck und vieles mehr.