Der Verein

Der Verein

Im Mai 1972 bildeten engagierte Meiendorfer Bürgerinnen den Verein „Bürger – Initiative – Meiendorf“. Vorrausgegangen war eine Verdichtung des Stadtteils und damit auch der Zuzug von vielen neuen Bürgerinnen, darunter auch viele Jugendliche. Bei den Planungen der neuen Siedlungen wurde vergessen, ein Angebot und einen Ort für die vielen Kinder und Jugendliche mitzudenken. Und so organisierte der Verein an unterschiedlichen Orten vor allem Angebote für diese Zielgruppe. Ab 1978 nahm der Verein sukzessive das alte Schulgebäude an der Saseler Straße 21 in seinen Besitz, in dem er auch immer noch Zuhause ist. Ab 1979 rückte dann die kulturelle Bildung verstärkt in den Vordergrund, sodass sich der Verein in „Bürgerhaus in Meiendorf“ umbenannte. In diesen Zeitraum fällt auch die Finanzierung der Stadt für soziokulturelle Stadtteilförderung.


Vorstand

1. Vorsitzender: Eckard H. Graage
2. Vorsitzender: Holger Suhling
Kassenwartin: Heide-Marie Seubert
Schriftführerin: Birgit Suhling
Beisitzerin: Marlies Riebe
Beisitzerin: Claudia Folkers
Beisitzerin: Astrid Hennies

Satzung des Vereins


Kontodaten
Bürgerhaus in Meiendorf e. V.
IBAN: DE60 2005 0550 1136 2108 77