Durchsuchen nach
Autor: Kulturzentrum BiM

Neues aus dem Kulturzentrum BiM

Neues aus dem Kulturzentrum BiM


ab Mittwch, 27. Januar 2021
Freiluftausstellung zum Tag des Gedenkens
Rahlstedter und Meiendorfer Ansichten aus der Zeit von 1933-1945

Ab dem 27. Januar können Besucher*innen eine kleine Freiluftausstellung im Schaukasten und einigen Fenstern des Untergeschosses sehen. Anlass und Thema ist der „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“, der seit 1996 bundesweit am 27. Januar stattfindet. Die Exponate der Ausstellung sollen Ansichten von und das Leben in Rahlstedt und Meiendorf zur Zeit des Nationalsozialismus veranschaulichen. Das Stadtteilarchiv im Kulturverein Rahlstedt hat Bilder aus der Zeit von 1933-1945 zur Verfügung gestellt. Ergänzend dazu sind Auszüge aus Briefen, Grüße aus der Heimat und Zeitzeugenberichte ausgestellt. Die Ausstellung ist noch bis zum 14. Februar zu sehen.

Das Haus ist weiterhin geschlossen.

Liebe Besucherinnen und Besucher,
das Haus bleibt bis zum 14. Februar für den Publikumsverkehr geschlossen. Wir planen aber schon fleißig an tollen Veranstaltungen, also bleiben Sie gespannt.

Wir sind für Sie unter kontakt@bim-hamburg.de oder 040 – 67 89 122 zu erreichen.

Bleiben Sie gesund!


Bild: pixabay

Ein Leseclub für Meiendorf

Seit Sommer 2020 planen wir mit dem Gymnasium Meiendorf einen Leseclub für Meiendorf. Die Stiftung Lesen ist auch mit an Bord und als wir starten wollten: Lockdown. Das Thema Leseförderung ist uns aber so wichtig, dass wir uns von geschlossenen Türen nicht beeindrucken lassen. Eine Corona-konforme Idee musste her… Und da fiel uns die Kassette ein! Je ein/e ehrenamtliche/r Lesepartner/in und ein Kind ab 9 Jahren nehmen sich beim Vorlesen von Passagen aus ihrem Lieblingsbuch oder aus bei uns ausgeliehener Literatur auf Kassette auf. Der Kassettenrecorder und/oder die Kassette werden bei uns abgegeben und getauscht. Wir suchen noch Kinder, die Lust haben, Teil dieses Projektes zu werden. Und keine Sorge, wenn zu Hause alles digital ist: das Material stellen wir. Wer Interesse hat oder noch Fragen zum Projekt kann sich gerne per E-Mail (kontakt@bim-hamburg.de) bei uns melden.


Der fantastische Rohan Yarburg hat ein tolles Video über das Kulturzentrum BiM gedreht. Gucken Sie doch mal rein.

Video: Rohan Yarburg